zur Startseite

 


aktualisiert am: 14.8.2005

Tipp: Stiefel- + Handschuhtrockner

Der Tipp und die Bilder wurden uns mit freundlicher Genehmigung
zur Veröffentlichung von unserem Tauchfreund Bernd D. zur Verfügung gestellt.

Weitere Infos zu seinem Tipp über ihn:

(Bilder Bernd D., Text Peter H.)

Stiefeltrockner
Stiefel- + Handschuhtrockner - noch auf dem Boden liegend

Der Stiefel- und Handtuchtrockner besteht aus HT-Abwasserrohrteilen, die in jedem Baumarkt kostengünstig erhältlich sind.

Der Einschublüfter (220V) stammt aus dem Küchenbedarf
(in dem dickeren Teil, auf dem Foto nicht sichtbar)
und kostet ein Paar Euro mehr.

Für den mobilen Einsatz unterwegs kann ggf. auch
ein 12V-Lüfter benutzt werden, der dann über ein Kabel
und Stecker an den Zigarettenanzünder des Autos angeschlossen wird.

Die Größe und Bauweise des Trockners
kann leicht den eigenen Bedürfnissen angepasst
und durch das Stecksystem ggf. später auch noch erweitert werden.


Verwendete Bauteile:
HT-Rohre, Durchmesser je nach Verfügbarkeit
DN 40 oder 50 und DN 100.
Die Rohre müssen jeweils eine Anschlussmuffe haben, sonst passen die Deckel nicht

  • 90°- Abzweigstücke

  • 87,5°- Winkel

  • kurze Rohrstücke mit Muffe

  • Verschluss-Deckel

  • Reduzierstück
    (von 100 mm auf 40 bzw. 50 mm)

  • Rohrstück, 100 mm mit Muffe
    (für den Einschublüfter)

  • Gummidichtringe

  • kurze Schrauben, VA2-Edelstahl rostfrei
    (zum Fixieren der Rohre)

  • Schellen o.ä. als Wandhalterung 

Stiefeltrockner von unten
Stiefel- + Handschuhtrockner - von unten gesehen

Stiefeltrockner an der Wand
Stiefel- + Handschuhtrockner - an der Wand hängend

Hier kann man die relativ einfache Bauweise erkennen.

Die Abzweig- und Winkelstücke, die das Grundgerüst bilden, sind zusätzlich gegen Verdrehen und Lockern mit kurzen, selbstschneidenden Schauben gesichert.

Die Abdichtung der Bauteile untereinander erfolgt durch
die in den Muffen liegenden Gummiringen.

Die Abschlussdeckel schließen jeweils die nicht benötigten Rohre und sind zusätzlich mit einem Band gegen Verlust gesichert.

Bitte Vorsicht bei der Handhabung!
220 Volt und Nässe = Lebensgefahr


Im oberen, dickeren Teil steckt der Einschublüfter.
Auf der rechten Seite sieht man , wie ein Handschuh symbolisch zum Trocknen aufgesteckt wird.

Das linke Rohr ist mit zusätzlichen Löchern versehen,
damit die Luft besser zum Beispiel in einem Stiefel zirkulieren kann.

Stiefeltrockner, obere Teil
Stiefel- + Handschuhtrockner - der obere Teil

Stiefeltrockner, Lüfter
Einblick in den oberen Teil - der Einschublüfter

Bitte Vorsicht bei der Handhabung!
220 Volt und Nässe = Lebensgefahr

Der Einbaulüfter mit Anschlusskabel für die Steckdose.

Bitte auf keinen Fall unterhalb des Trockners installieren,
damit kein Restwasser in den Lüfter läuft!

Zwischen Stecker und Steckdose kann zusätzlich eine Schaltuhr gesteckt werden, die den Lüfter nach einer voreingestellten Zeitspanne ausschaltet. 

zur Startseite

© Tauchteam TKW Nienburg 2003-2005
Impressum

Seitenanfang